Traffic – die Lebensader für dein Online-Business

 

TrafficTraffic sorgt für Besucher und Besucher sorgen für Geld.

Traffic ist in allererster Linie mal die englische Bezeichnung für Verkehr. Im Internet wird damit der Datenverkehr bezeichnet.
Traffic ist für Webseitenbetreiber das A und O, denn damit sorgt er für Bewegung, Verkehr und Besucher. Und Besucher sorgen für Geld.

Letztlich verfolgt eine jede Website im Internet ein bestimmtes Ziel – die einen möchten ihr Image stärken, andere wollen informieren und wieder andere neue Zielgruppen generieren oder ihre Produkte und Dienstleistungen verkaufen.

Traffic ist für all diese Ziele der Erfolgsfaktor Nummer 1, denn wenn niemand deine Seite besucht, gibt es auc
keinen Umsatz.

Besucher-Maximierung ist daher eines der Top-Themen für jeden erfolgs- und zukunftsorientierten
Webseitenbesitzer. [dob delay=”6″ duration=”3″]

In diesem Artikel habe ich drei ausgehende Links zu weiterführenden Informationen angelegt,
in denen die Top-Spezialisten zum jeweiligen Thema ihre Strategien offenlegen.

Thema Bezahlter Traffic: “Die 1 Cent pro Klick Formel” von Björn Tantau

Thema Kostenloser Traffic: “Die Traffic-Bibel” von Björn Tantau

Thema Suchmaschinenoptimierung: “Die 3 Schritte für bessere Google-Rankings”
Andreas Graap (3 kostenlose Videos)

[/dob]

Warum ist zielorientierter Traffic so wichtig?

Traffic ist keine Frage der Website, der Nische oder der Branche und auch keine Frage des Produkts oder der Dienstleistung. Wenn dem so wäre, dann würden alle Webmaster mit bestimmten Produkten, in bestimmten Nischen und mit bestimmten Inhalten massiven Traffic aufbauen. Die Websites zu einem bestimmten Thema würden alle vor Traffic platzen, wogegen die Websites anderer Themen nie Traffic aufbauen würden.

Wir sehen jedoch überall trafficarme und trafficreiche Websites Seite an Seite im Internet leben – nicht nur in derselben Branche, sondern oft auch mit den ähnlichen Inhalten und ähnlichen Produkten. Was macht also den Unterschied aus?

Was entscheidet tatsächlich über Erfolg oder Misserfolg?

Wir stellen fest, dass trotz gleicher Branche und Zielgruppe, die eine Website massiven Traffic aufbaut, während die andere gnadenlos scheitert. Woran liegt das? Was machen die erfolgreichen Unternehmer anders?

Ganz einfach. Wenn zwei absolut vergleichbare Webangebote, die sich zudem an dieselbe Zielgruppe wenden, sie also teilen müssen, so unterschiedlich Erfolgszahlen aufweisen, dann zeigt das klar, dass Trafficaufbau etwas damit zu tun hat, die richtigen Dinge in der richtigen Art und Weise zu tun.

Doch eben diese Fähigkeit, die Dinge auf eine bestimmte Art und Weise zu tun, hat nichts mit dem Besitz einer großen Allgemeinbildung oder unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten zu tun. Der Unterschied zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Internetmarketer liegt einzig und allein in ihrem Fachwissen. Also dem Wissen, wie man die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit an die richtigen Interessenten bringt.

Erfolgreiche Webmaster generieren massiven Traffic mit System, also in einer ganz bestimmten Art und Weise. Geplant und zielgenau gesteuert.

Was immer noch die meisten angehenden Unternehmer nicht verstanden haben ist, dass die richtige Strategie zur Generierung von Traffic signifikant entscheidend für Ihren Erfolg im Internet ist.
Denn mit der auserwählten Strategie, steht und fällt jede Website, jedes Online-Projekt, jedes Unternehmen.

Überlege einmal: Was nützt es dir, wenn du zwar ein grandioses Angebot hast, dieses auf höchstem technischen Level inszenierst, mit unterhaltsamen Videos, toller Musik und ergreifenden Werbetexten ummantelst, aber keiner es mitbekommt? Keiner es wahrnimmt? Niemand deine Seite findet?

Oder noch einmal quergedacht: Was nützt es dir, wenn sich zwar vereinzelte Besucher zufällig auf deine Website verirren, diese jedoch gar nicht interessiert sind an deinem  Angebot?

Stell dir das Verkäuferleben einmal vor. Mehr als 60 Prozent der Arbeitszeit eines Verkäufers geht allein durch die Suche nach Interessenten verloren. 60 Prozent der Zeit wird gar nicht verkauft, sondern gesiebt! Von Tausend Menschen muss ein Verkäufer erst einmal die aussieben, die auch tatsächlich am jeweiligen Angebot interessiert sind. Ein enormer Zeitverlust.

An dieser Stelle kommt der fast magische Begriff des »zielorientierten Traffic« ins Spiel.

Wenn du verstanden hast wie dieses System funktionierte, dann stehen dir die Tore zum Erfolg sperrangelweit offen!

Zielorientierter Traffic war, ist und bleibt enorm wichtig. Er ist plan- und steuerbar, denn er basiert nicht auf Hoffnung, sondern auf Kalkulation.

Zugegeben, das ist jedoch etwas leichter gesagt als getan, denn gerade Einsteiger haben den Hang zum Perfektionismus. Das ist grundsätzlich zwar gut und löblich, birgt aber die Gefahr, dass man vom Hundertstel ins Tausendstel kommt und sich somit verzettelt und letztlich scheitert.

Was brauchst du also in allererster Linie?

Du brauchst einen Plan!

Du brauchst einen genau definierten Plan. Überlege dir, was du  anbieten willst und wem du es anbieten willst? Durch welche Keywords können potentielle Kunden dich und dein Angebot finden?

Welche Communitys könnten sich für dein Angebot interessieren und wie sorgst du für zielorientierte Inhalte, also letztlich für Besucher, Bewegung und eben für Traffic? Wie lässt du deine Werbung wirklich effektiv wirken? Nutzt du  bezahlte oder kostenlose Trafficformen?

Fragen über Fragen, doch du musst sie für dich beantworten. Denn zum Schluss ist zielorientierter Traffic deshalb so wichtig, damit du genau die Leute erreichst, die du erreichen willst. Und damit sie kommen. Und kaufen.

Traffic-Philosophie

Wie sagte es der große Aristoteles so schön: »Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen

Und zu diesem Anfang gehören das Verstehen, das Planen und das Beginnen. Wenn du die Traffic-Philosophie verstehen willst, dann ist es absolut von Nöten, sich den eigentlichen Sinn, das Ziel eines Online-Business vor Augen zu halten.

Es geht nur um Wachstum. Wachstum ist der einzige Sinn eines jeden Internetunternehmens.

Es muss dein Ziel sein eine gesunde Basis, ein Fundament zu legen und auf diesem aufbauend deine Geschäftsidee wachsen zu lassen. Immer im Hinterkopf dabei, die prinzipiell geltende und goldene Regel:

»Aufmerksamkeit führt zu Interesse, Interesse führt zu Kunden und Kunden somit zu Umsatz und Gewinn!«

Für alle gilt – je mehr desto besser! Je mehr Aufmerksamkeit, je mehr Interesse(nten). Je mehr Interesse(nten), desto mehr Kunden und so weiter.

Tolle, emotionale, verkaufsstarke Werbetexte, Splitttest, innovative Designs, informative oder unterhaltsame Videos und auch der so oft und gern formulierte „Mehrwert“ – all das verpufft ohne Traffic! Es verpufft, weil es nicht wahrgenommen wird, weil es keiner sieht.
Es ist sozusagen hinter Schloss und Riegel versteckt. Und nur durch Traffic, kannst du die Türen aufschließen und den Usern deine großartigen Ideen und Präsentationen zugänglich machen.

All die genannten Dinge sind zwar wichtig, sie sorgen aber nicht für einen Besucher mehr, also auch für keinen Cent mehr Umsatz.
Erst wenn du dich etabliert hast, wenn du regelmäßige Besucherströme verzeichnest, dann entwickeln diese Dinge ihre Kraft und werden zu echtem Mehrwert für die User. Erst dann also, verdienst du Geld mit aufwendigen Videopräsentationen und anderen Inszenierungen.

Noch einmal, weil es von Vielen immer noch falsch verstanden wird und daher Fehlerteufel Nr. 1 ist:

Die Reihenfolge im Online-Business ist anders als oft gedacht!

Nur durch Traffic werden all diese Werkzeuge wie Videos, Informationen, moderne, ansprechende Designs und Werbetexte erst aktiviert.
Wenn du in der Ladenstraße in deiner Stadt ein Geschäft eröffnest bringt es dir nichts, wenn du die schönsten Regale weit und breit hast, aber keiner kommt um sie zu bestaunen.

Damit du diesen Fehler vermeidest und zielorientierten Traffic für dein Projekt, für dein Unternehmen generierst, musst du den sogenannten Traffic-Kreislauf verstehen.
Wenn du dich an diese einfachen Regeln, an diese Grundsätze hältst, steht deinem Erfolg nichts mehr im Wege.

Der Traffic-Kreislauf im Online-Business besteht im Wesentlichen aus fünf Punkten:

  1. Trafficaufbau – Wie bereits besprochen, erst durch Traffic gewinnt alles, gewinnen alle Werkzeuge, alle Informationen, alle Tools, deine ganzen Bemühungen an „Wirkung“!
  1. Trafficorganisation – Die Erfahrung und die Realität zeigt, dass mehr Traffic zu noch mehr Traffic führt. Wenn du bekannter wirst, dann steigst du in den Suchmaschinen nach oben, bist in der Welt der Social Media gefragt und dein Traffic erhöht sich von allein. Das ist ein grundsätzlicher Mechanismus in der Online-Branche.
  1. Trafficautomation – Die Königsklasse, das Stabilisieren der Trafficströme durch Automatisierung und Multiplikation.
  1. Trafficrecycling – Es ist unglaublich aber wahr, auch bereits bestehender Traffic bringt dir noch mehr Traffic, wenn er recycelt wird.
  1. Passives Einkommen – dein passives Einkommen, der letzte Schritt im Traffic-Kreislauf, steigt, durch passive Trafficströme.

Deine Erfolgs-Gleichung sieht also so aus:

Traffic steht immer an erster Stelle, denn er führt zu Interessenten und somit zu Kunden. Erst dann kommt der Content, der führt, wenn er denn gut ist und echten Mehrwert bietet, wieder zu mehr Traffic und so weiter.

Merke dir bitte: Durch Traffic gewinnt alles erst an Wirkung!

Gehe dorthin, wo bereits viel Traffic existiert!

Eine Hand wäscht die andere sagt der Volksmund und in der Tat trifft diese Tatsache auch im Online-Business zu.

Das Prinzip ist schnell erklärt und leicht verständlich:

Wenn du deine Inhalte auf trafficstarken Seiten anbietest, also auf Seiten die bereits erfolgreich und hoch frequentiert sind, dann bekommst du ganz automatisch auch ein Stück des Kuchens, in diesem Fall einen Teil des Trafficsstroms ab, also direkt auf deine Seite.

Wenn du also interessante Beiträge und Bookmarks auf viel besuchten Websites setzt, dann werden die User auf dich und dein Business aufmerksam. Sie verfolgen die Spur – und diese führt sie direkt zu dir.

Auch Pressemitteilungen in die bekanntesten Online Portale sind hierfür ein erprobtes und erfolgversprechendes Mittel.

Formen von Traffic (bezahlte und kostenloser Traffic)

»Viele Wege führen nach Rom«, sagt man so schön.

Und auch viele verschiedene Wege führen zu mehr Traffic!

Um die Übersicht nicht zu verlieren und von der Theorie zur Praxis überzugehen, stehen dir verschiedenen Formen von Traffic zu Verfügung. Diese teilen wir nun, der Verständlichkeit halber,in zwei Hauptkategorien ein: Bezahlten und kostenlosen Traffic.

 

1. Bezahlter Traffic:
Bezahlter Traffic läuft in der Regel nach dem Prinzip »Pay per Click«, »Pay per View«, »Pay per Einblendung« oder »Pay per Aktion«. Es handelt sich also um Online-Marketing-Maßnahmen die zu 100% messbar sind, da du nur zahlen musst, wenn auch jemand einen Hinweis, einen Link zu deiner Website nutzt.

Eine äußerst effiziente und eben kalkulier- und prüfbare Methode.

Beispiele hierfür gibt es viele:

– Suchmaschinenmarketing (SEM) – Dabei handelt es sich um gezielte Werbung mithilfe der meistgenutzten Suchmaschinen wie Google, Yahoo, MSN usw.

– Google Adwords – Google Adwords bieten dir die Möglichkeit Anzeigen direkt neben den entsprechenden Google-Suchergebnissen zu platzieren, um so Interessierte auf deine Website zu locken.

– Facebook-Ads – werben mit Facebook-Ads ist die derzeit effektivste Methode Traffic einzukaufen. Keine andere Plattform bietet diese Fülle von Selektionsmöglichkeiten. Du kannst messerscharf deine profitabelste Zielgruppe selektieren.
Wenn du dich und dein Wissen in diesem Thema auf Profiniveau heben willst, empfehle ich dir das Ebook “Die 1 Cent pro Klick-Formel” von Björn Tantau –

– Banner / Media (MED) – auch Bannerplatzierungen auf anderen, viel besuchten Websites die thematisch passen, sind eine überlegenswerte, weil erfolgreiche Marketingmaßnahme. Sie sind zwar etwas in Vergessenheit geraten, aber richtig platziert und mit gutem Content, können sie immer noch sehr wirkungsvoll sein.

– Produktsuchmaschinen und Preissuchmaschinen (PSM) – Insbesondere beim Online-Verkauf ist die Positionierung durch Produkt- und Preissuchmaschinen eine Werbeform, deren Beitrag zum Umsatz nicht vernachlässigt werden sollte. Preissuchmaschinen sind immer dann besonders reizvoll, wenn man als Anbieter mit sehr günstigen Angeboten aufwarten kann.

 

2. Kostenloser Traffic
Für fast alles was man kaufen kann, gibt es in der Regel auch kostenlose Alternativen. In der Regel bewirken sie das Gleiche wie ihre kaufbaren Varianten-Kollegen, arbeiten aber mit anderen Methoden. Mit Methoden, die statt Geld Zeit kosten.

Analog gilt dies natürlich auch für Traffic. Um für kostenlosen Traffic zu sorgen gibt es viele Möglichkeiten, allerdings sind diese im Vergleich zu bezahltem Traffic sehr aufwendig.

Beispiele hierfür:
– Affiliate (AFF)
– steht hier als Synonym für alle Formen des Werbenetzwerkes, bei dem

sich ein zentraler Anbieter um die Linkverteilung unter Partnern kümmert.

– Email- und Newsletter Marketing (EMM) – eine Marketingform die bekanntermaßen nicht der Anbahnung neuer Kontakte dienen kann, aber bei der Kunden- und Interessentenpflege eine große Rolle spielt.

– Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Maßnahmen, um in der Google-Trefferliste nach oben zu kommen (z.B. durch Keywordoptimierung).

Google hat die Latte für Optimierer inzwischen sehr hoch gelegt – was auch gut ist so, weil man dadurch die Ergebnisse für den Suchenden sehr relevant macht.
Umso effektiver ist es, wenn man es schafft bei Google unter die ersten Suchergebnisse zu kommen.

Folgende Faktoren beeinflussen nachhaltig die Position deiner Seite in den Suchergebnissen:
1)- Erstelle ausschließlich hochwertigen Content
2)- Stelle schnellen Ladezeiten deiner Seite sicher
3)- Komprimiere und optimiere die Bilder auf deiner Seite
4)- Strukturiere deine Seite mit sinnvollen Tags
5)- Verwende zusätzlich ausgehende Links, die auf sinnvollen Content verweisen
6)- Setze unterschiedliche Medien (Bilder Video ect.) ein, die den Content auflockern
7)- Optimiere die Lesbarkeit deiner Texte
8)- Arbeite mit ansprechendem Design und Layout
9)- Ganz wichtig ist eine übersichtliche Struktur und Navigation
10)- Verwende responsives Webdesign, das sich an das Lesegerät anpasst
11)- Biete Social Sharing Buttons an

Setze diese 11 Faktoren auf deiner Webseite um und du wirst kontinuierlich mehr Besucher auf deine Seite leiten.

Du solltest deine SEO sehr ernst nehmen und dir tiefgreifendere Informationen anschauen. 

Ich empfehle dir auch die drei frei zugänglichen Videos zu diesem Thema von Andreas Graap anzuschauen – ein absoluter Fachmann in SEO-Fragen – hier kannst du dir die Videos ansehen. 

– Social Media Marketing (SMM) – Sozialen Netzwerke wie Twitter, Xing und Facebook usw. erfreuen sich immenser Beliebtheit, unter den Usern und unter den Werbestrategen. Sie bieten ideale Möglichkeiten um mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten, sie zu binden und vom Kauf zu überzeugen.

– partner net – Diese Kategorie steht für das Netzwerk der eigenen Partnerschaften, die oft nach dem Motto „Machst du mir einen Link – mach ich dir einen Link“ entstehen.

– viraler Traffic-Effekte – Dabei handelt es sich um Empfehlungsmarketing, ähnlich einer Epidemie, verbreiten sich besonders witzige, besonders kreative oder besonders informative Inhalte wie ein Lauffeuer im Internet, das sorgt für mehr Interesse, mehr Vertrauen und somit für mehr Traffic! Auch spezielle Tools können für außergewöhnliche, virale Effekte sorgen.

Auch hierzu möchte ich dir eine professionelle Anleitung vom Traffic-Spezialisten Björn Tantau empfehlen: “Die Traffic-Bibel”

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

In diesem Artikel habe ich drei ausgehende Links zu weiterführenden Informationen angelegt,
in denen die Top-Spezialisten zum jeweiligen Thema ihre Strategien offenlegen.

Thema Bezahlter Traffic: “Die 1 Cent pro Klick Formel” von Björn Tantau

Thema Kostenloser Traffic: “Die Traffic-Bibel” von Björn Tantau

Thema Suchmaschinenoptimierung: “Die 3 Schritte für bessere Google-Rankings”
Andreas Graap (3 kostenlose Videos)

 

 

Hier noch ein paar Links zu Traffic-Quellen, die ich selbst auch nutze:

Kostenloser Traffic:

Artikelportale:
● www.brainguide.de
● www.competence-site.de
● www.marketing.de
● www.online-artikel.de
● www.pagewizz.com
● www.zeit.de/leserartikel/
● Google Knol – https://knol.google.com/
● Misterinfo – https://www.misterinfo.de/
● Online-Artikel – https://www.online-artikel.de
● Artikel.4 – https://www.artikel.4.am/
● Marketing – https://www.marketing.de/

Blog-Posts:
○ www.blog.de
○ www.myblog.de
○ www.blogger.de
○ www.blogger.com
○ de.wordpress.com

Newsletter-Verzeichnisse:
○ www.newsletter-verzeichnis.de
○ www.newsletterverzeichnis.de
○ www.newslettersuchmaschine.de

Pressemitteilungen:
○ PR-Inside.de – https://www.pr-inside.com/de/
○ OpenPR.de – https://www.openpr.de/
○ Firmenpresse.de – https://www.firmenpresse.de/
○ Live-PR.com – https://www.live-pr.com/
○ PRcenter.de – https://www.prcenter.de/

Bezahl-Traffic:

Virale Mailer:
● Viral-Mailer: www.viral-mailer.com
● ViralURL: www.viralurl.de
● ViralMails: www.viralmails.de
● MDNA: marketing-dna.de
● Traffic-Wave.de: https://Traffic-wave.de

Pay per Click:
● Google Adwords: https://www.google.de/intl/de/adwords/start
○ Facebook Ads: https://de-de.facebook.com/business/products/ads
○ Bing Ads: https://advertise.bingads.microsoft.com/de-de/start

Merken

Merken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>